back to top
19.8 C
Berlin
Sonntag, Mai 19, 2024
- Vorgestellt -spot_img
- Vorgestellt -spot_img

Einbindung von Fähigkeiten und nicht von Behinderungen in die Buchhaltungsbranche: Wie der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer zum Vorreiter für Vielfalt und Integration in der Welt werden kann.

Einbindung von Fähigkeiten und nicht von Behinderungen in die Buchhaltungsbranche: Wie der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer zum Vorreiter für Vielfalt und Integration in der Welt werden kann.

Es mag Sie überraschen, dass der Beruf des Buchhalters wie kein anderer Bereich Menschen mit Behinderungen willkommen heißt. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben eine integrative Politik eingeführt. Infolgedessen stellen sie Menschen aus Randgruppen ein, um ihre Belegschaft zu erweitern. Welchen Nutzen haben sie davon? Nun, sie können die gesteigerten Humanressourcen, die Kreativität, die Produktivität und die Problemlösungsfähigkeiten nutzen.

Zugleich profitieren auch Menschen mit Behinderungen von diesen Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben der Buchhaltung gibt es in vielen Berufen der Finanzabteilung eine integrative Arbeitspolitik.

Lassen Sie uns sehen, wie Sie als behinderter Mensch in dieser Branche Arbeit finden können!

Warum setzt der Berufsstand der Buchhalter auf Inklusion?

Die Buchhaltungsbranche ist für ihre modernen, integrativen Werte bekannt. Sie werden Dutzende von Erfolgsgeschichten von Menschen mit Behinderungen finden, die zeigen, wie sie es mit begrenzten Mitteln an die Spitze geschafft haben. Der Sektor fördert nun diese Randgruppen und bietet Chancengleichheit. Die neue Integrationspolitik verbietet die Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen.

Aber warum ist das so? Schauen wir uns das mal an!

Die Arbeitslosenquote in der Gemeinschaft der Behinderten ist alarmierend. Die Industrieländer haben diese Tatsache erkannt und die Quote auf 60-70 % gesenkt. In den Entwicklungsländern fehlt es jedoch immer noch an Möglichkeiten, Menschen mit Behinderungen unterzubringen, was ihre Arbeitslosenquote auf 90 % ansteigen lässt.

Das Wirtschaftsprüfungsgewerbe hat in diesem wettbewerbsorientierten Markt eine positive Rolle gespielt. Sie hat der behinderten Bevölkerung weltweit viele Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnet. Diese Maßnahme ermutigt auch andere Sektoren, ähnliche Schritte zu unternehmen. Aus diesem Grund ist die Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderungen im Vergleich zum letzten Jahr drastisch gestiegen.

Die Buchhaltung selbst ist ein Beruf, der für Menschen mit Behinderungen zugänglich ist. Warum ist das so? Erstens erfordert es keine umfassende Erfahrung und keinen akademischen Hintergrund. Mit einem Bachelor-Abschluss können Sie eine Stelle als Buchhalter in einem Unternehmen finden. Für diese Tätigkeit benötigen Sie Grundkenntnisse in den Bereichen Finanzen und Mathematik.

Außerdem ist die Buchhaltung ein Beruf mit geringer bis gar keiner Mobilität. Da man sich nicht häufig bewegen muss, sind körperlich eingeschränkte Personen eher geneigt, in diese Branche einzusteigen. Zu den weiteren Vorteilen gehören die Sicherheit des Arbeitsplatzes, eine 40-Stunden-Woche, ein Durchschnittsgehalt von 62.134 Dollar und die Möglichkeit, aufzusteigen.

Mehr als 46 % der Buchhalter sind mit der Arbeit von zu Hause aus zufrieden. Außerdem bevorzugen 79 % der Mitarbeiter ein Hybridmodell. In den letzten zwei Jahren hat die Fernbuchhaltung auf jeden Fall zugenommen. Heutzutage bieten viele Plattformen wie Fiverr und Upwork Jobs im Bereich Buchhaltung und freiberufliche Tätigkeiten an.

Außerdem ist die Fernbuchhaltung für Buchhalter mit Behinderungen vergleichsweise besser geeignet. So können sie in ihrer gewohnten Umgebung arbeiten, ohne sich Gedanken über unzureichende Transportmöglichkeiten oder Probleme am Arbeitsplatz machen zu müssen. Außerdem hilft es ihnen, Technologien wie die Cloud-Buchhaltung in vollem Umfang zu nutzen. Diese Werkzeuge und Technologien sind für Menschen mit Behinderungen sehr hilfreich, da sie den Zugang zur Arbeit erleichtern können.

Wie kann eine Person mit Behinderungen im Rechnungswesen arbeiten?

Wir haben gesehen, wie die Buchhaltungsbranche die Einstellung von Menschen mit Behinderungen sieht. Nehmen wir an, Sie sind eine Person aus diesen Randgruppen. Wie können Sie also einen Job in der Buchhaltung bekommen? So geht’s!

Es ist wichtig zu wissen, dass die Offenlegung Ihrer Behinderung während des Vorstellungsgesprächs oder des Einstellungsverfahrens erforderlich ist. Sie können dies mit einem von der Regierung ausgestellten Nachweis (Dokument) der Behinderung tun. Es hilft den Personalverwaltern, eine erleichterte Umgebung zu schaffen, in der Sie ohne Unannehmlichkeiten arbeiten können.

Einige der bekanntesten Wirtschaftsprüfungsunternehmen bieten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen an. Sie bieten exklusive Möglichkeiten und Anreize für Menschen mit Behinderungen. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich über diese Stellen zu informieren. Glücklicherweise haben die meisten dieser Wirtschaftsprüfungsunternehmen ihre eigenen Websites. Dort können Sie sich regelmäßig über neue oder offene Stellen informieren und sich bewerben.

Nehmen wir an, Sie haben eine Stelle in einer Buchhaltungsfirma bekommen. Geistig und körperlich beeinträchtigte Menschen können sich in den ersten Tagen an ihrem neuen Arbeitsplatz unwohl fühlen. Durch den Einsatz von Technologie lässt sich die Arbeitsbelastung jedoch viel besser bewältigen.

Sie verfügen über Werkzeuge wie Spracherkenner, Bildschirmvergrößerer, Sprache-zu-Text-Konverter, Aufgabenplaner usw. Auch Hardwarelösungen wie barrierefreie Tastaturen können Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen. Sie können die Personalabteilung bitten, Ihnen den Umgang mit diesen Technologien zu erleichtern, damit Sie Ihre Arbeit effizienter erledigen können.

Dieser Punkt ist für Personalverantwortliche und Mitarbeiter mit Behinderungen gleichermaßen wichtig. Es ist eine ausgezeichnete Idee, eine Vertretung in der Belegschaft zu haben. Sie sollten eine Person haben, die Ihre Gruppe repräsentiert. Auf diese Weise können Sie die erforderlichen Einrichtungen am Arbeitsplatz oder im Verkehrsmittel verlangen.

Wie kann der Berufsstand der Buchhalter integrativer werden?

Wir wissen, dass die Buchhaltungsbranche weltweit Schritte in Richtung Inklusivität unternimmt. Auch wenn ihre Bemühungen wirksam sind, bleibt noch viel zu tun. Sehen wir uns einige andere Möglichkeiten an, die der Berufsstand ergreifen kann, um integrativer zu werden:

Dies ist ein Punkt, den viele Wirtschaftsprüfungsunternehmen bereits in Betracht ziehen. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass viele Büros noch nicht zugänglich gemacht wurden. Es fehlen Einrichtungen wie geschlechtsneutrale Toiletten, Aufzüge, Rollstuhlplätze usw. Diese Probleme können dazu führen, dass ein Arbeitsplatz für eine körperlich oder geistig beeinträchtigte Person unzugänglich ist. Und die Lösung für dieses Problem ist ganz einfach. Die Neugestaltung der Infrastruktur eines Unternehmens kann zu einer besseren Zugänglichkeit und einer größeren Anzahl von Buchhaltern mit Behinderungen führen.

Bei regulären Verkehrsdiensten fehlt das Merkmal der Barrierefreiheit in der Regel. Nach einer Erhebung des Bureau of Transportation Statistics erhalten 12 % der behinderten Bevölkerung nicht die von ihnen benötigten erleichterten Transportdienste. Außerdem gibt es für viele behinderte Arbeitnehmer keine Parkplätze oder Fußgängerzonen. Diese Probleme können dazu führen, dass Menschen mit Behinderungen in einem physischen Büro arbeiten.

Eine Buchhaltungsfirma braucht nicht nur Buchhalter mit Behinderungen. Sie muss Führungskräfte aus diesen marginalisierten Gruppen einstellen. Warum ist das so? Nun, nur ein Mensch mit einer Behinderung kann die Bedürfnisse eines anderen verstehen. Deshalb ist es äußerst wichtig, Mitarbeiter mit Behinderungen für höhere Positionen einzustellen.

Ein realistisches Beispiel ist die Erweiterung Ihrer Personalabteilung um Menschen mit Behinderungen. Sie können den behinderten Arbeitnehmern helfen, indem sie sie befähigen und unterstützen.

Wir haben in verschiedenen Branchen einen Anstieg der Inklusivität erlebt. Das Rechnungswesen ist ein hervorragender Beruf, der auch Randgruppen unter seinen Mitarbeitern einbezieht. Auch wenn sie sich bisher bewährt hat, brauchen wir noch bessere Strategien, die von den Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ausgearbeitet werden. Wie bereits erwähnt, ist die Einstellung von Menschen mit Behinderungen in Führungspositionen ein MUSS. Und das ist nur möglich, wenn Ihr Unternehmen dies zulässt.

Auch die Regierungen sollten eine größere Rolle bei der Förderung der behinderten Bevölkerung eines Landes spielen. Es wird ihnen helfen, den ersten Schritt zu tun und sich auf Stellen zu bewerben. Mit einer besseren Politik können diese Menschen diese Arbeitsplätze sichern und an vorderster Front arbeiten. Infolgedessen werden noch mehr arbeitslose Menschen mit Beeinträchtigungen in die Lage versetzt, einen Kreislauf in Gang zu setzen.

Auf diese Weise wird ein Land von einer besseren Wirtschaft mit maximaler Integration profitieren.

Die Rolle des Staates bei der Einführung einer integrativen Rechnungslegung

Sie fragen sich vielleicht, ob die Regierungen eine Rolle bei der Förderung der Inklusion im Rechnungswesen spielen? Die kurze Antwort lautet: Ja! Die Regierungen mehrerer Länder haben ihre Stimme für die DEI (Diversity, Equity, and Inclusion) erhoben. Es handelt sich um ein Programm, das darauf abzielt, Menschen aus marginalisierten Gruppen gleiche Arbeitsmöglichkeiten zu bieten. Dazu gehören Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft, Rasse, Geschlecht und Fähigkeiten.

Das Vereinigte Königreich ist ein hervorragendes Beispiel für diesen Fall. Fast alle großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften im Vereinigten Königreich sind sich über die DEI im Rechnungswesen einig. Sie wissen, dass die Einstellung von Menschen mit Behinderungen bessere Chancen, eine bessere Vertretung und bessere Dienstleistungen bietet. Auf diese Weise können sie sowohl ihre Kunden als auch ihre Mitarbeiter besser bedienen. Da in diesem Fall fast alle Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zusammengeschlossen sind, unterstützt die Regierung auch die DEI.

Auch Australien hat sein DDA (Disability Discrimination Act) in verschiedenen Bereichen, darunter auch im Rechnungswesen, umgesetzt. Es gibt der Regierung das Recht, gegen Diskriminierung und Stereotypisierung von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz, in Bildungseinrichtungen oder bei Verkehrsdiensten vorzugehen.

Die Inklusivität in anderen Finanzberufen

Die Buchhaltung ist nicht der einzige Beruf in der Finanzbranche, der integrativ wird. Weitere Sektoren, in denen Vielfalt angestrebt wird, sind Wirtschaftsprüfung und Steuern. Wie werden sie einbezogen, und warum? Beantworten wir diese Fragen.

Das Steuerwesen ist eine aufstrebende Branche, die Anreize zur finanziellen Eingliederung bietet. Heute beschäftigt dieser Sektor eine große Zahl von Arbeitnehmern mit Behinderungen. Ein Steuerbeamter hat viele Vorteile, darunter ein ansehnliches Gehalt. Außerdem machen Provisionen und Prämien diese Tätigkeit für ein breiteres Publikum lukrativer.

Das Beste daran ist, dass die Steuerarbeit einfach zu handhaben ist. Sie benötigen grundlegende bis mittlere Kenntnisse in der Datenanalyse und -erfassung. Auch für die Erstellung und Verwaltung von Steuererklärungen und -bescheinigungen braucht man keinen Experten. Moderne Technologien und Buchhaltungssoftwarelösungen haben diese Aufgaben erleichtert. Sie haben Tools wie Excel, intelligente Buchhaltungssoftware zur Erstellung von Steuererklärungen, intelligente Lohn- und Gehaltsabrechnungsgebühren und so weiter. Dieser Sektor macht mit Cloud Computing, maschinellem Lernen und Big Data in der Buchhaltung und Finanzen, künstlicher Intelligenz und Buchhaltungsautomatisierung noch weitere Fortschritte.

Die Wirtschaftsprüfung ist einer der zugänglichsten und integrativsten Arbeitsbereiche. Warum ist das so? Dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens ist der Einstieg in diese Branche mit einem Bachelor-Abschluss in Finanzwesen einfach. Außerdem benötigen Sie nur Finanz- und Mathematikkenntnisse, um die Arbeit im Audit zu meistern. Die Aufgaben, die mit dieser Tätigkeit verbunden sind, konzentrieren sich hauptsächlich auf die Überprüfung der finanziellen Angelegenheiten einer Organisation.

Ein Wirtschaftsprüfer verdient ein ausgezeichnetes Jahresgehalt mit Provisionen, Boni und Beförderungen. Für Menschen mit Behinderungen ist diese Aufgabe besser geeignet, da sie keine häufigen Bewegungen erfordert. Außerdem hat die Fernprüfung in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung genommen. Tools wie Zoom und Skype helfen den Prüfern, sich für die Prüfung mit einem Unternehmen zu verbinden. Darüber hinaus haben gemeinsame Kanäle wie E-Mail und Cloud-Speicher wie Drive dazu beigetragen, die wichtigsten Dokumente eines Unternehmens zu verwalten.

Viele Menschen mit Behinderungen streben den Beruf des Wirtschaftsprüfers an, weil er so einfach zu erlernen ist. Darüber hinaus bieten viele nationale und private Organisationen exklusive Leistungen für diese Randgruppen an. So wird beispielsweise der Einstellungsprozess erleichtert, und einige Stellen sind für Menschen mit Behinderungen reserviert.

FAQs

Der erste Schritt besteht darin, einen zugänglichen Einstellungsprozess mit Online-Formularen zu schaffen. Zweitens sollten Sie Ihre Firmenpolitik überarbeiten, um sie integrativer zu gestalten. Während des Vorstellungsgesprächs sollten Sie den Buchhalter auffordern, den Nachweis seiner Behinderung zusammen mit dem offiziellen Dokument vorzulegen. Außerdem können Sie sie nach ihren Vorschlägen fragen, um den Arbeitsplatz für sie einfacher und zugänglicher zu machen.

Wenn Ihre Buchhaltungsfirma Buchhalter mit Behinderungen hat, ist das eine hervorragende Sache. Sie können diese Arbeitskräfte unterstützen, indem Sie ihnen eine barrierefreie Infrastruktur, Arbeitsumgebung und Transportmöglichkeiten bieten. Sie können auch die Technologie nutzen, um die Buchhaltung für diese Menschen handhabbarer zu machen. Ziehen Sie in Erwägung, die Politik Ihres Unternehmens entsprechend den modernen Standards für Vielfalt zu überarbeiten. Diese Schritte machen Ihre Buchhaltungsfirma für Menschen mit Behinderungen zugänglich.

Ja, die Buchhaltungsfirma hat Buchhalter mit Behinderungen aufgenommen. Sie bieten verschiedene Einrichtungen und technologische Neuerungen, um die Arbeitsbelastung zu verringern. Außerdem erhalten Sie die gleichen Chancen und Vergünstigungen wie andere Arbeitnehmer. Die Industrie setzt Technologien wie Big Data, Blockchain, maschinelles Lernen, Cloud-basierte Lösungen, fortschrittliche Software zur Automatisierung der Buchhaltung und künstliche Intelligenz ein. Sie machen das Arbeitspensum für einen Buchhalter mit Behinderung überschaubarer und effizienter.

Schlussfolgerung

Und damit sind wir am Ende dieses ausführlichen Leitfadens über die Rechnungslegung und ihre Inklusivität angelangt. Dieser Politikwechsel hat ein großes Potenzial für die arbeitslose Bevölkerung mit Chancen aufgezeigt. Es wird sie in die Lage versetzen, in großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen zu arbeiten. Heute gibt es viele Beispiele für erfolgreiche Buchhalter mit Behinderungen, die in der Branche arbeiten. Diese Erfolgsgeschichten sind hervorragend für Menschen mit Behinderungen geeignet, die nach Beschäftigungsmöglichkeiten suchen.

Darüber hinaus leisten die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit diesem Schritt auch einen Beitrag zur Wirtschaft ihres Landes. Sie erweitern ihr Personal in verschiedenen Finanzbereichen, einschließlich Steuern und Audit. In den Ländern, die diesen Ansatz verfolgen, sind Arbeitslosigkeit und Armut bisher drastisch zurückgegangen.

Wenn Sie diesen Artikel hilfreich fanden, dann Zum Rest der Website Weitere Informationen zu Buchhaltungssoftware oder Finanzthemen finden Sie in International BuchhaltungPrüfungBesteuerungBuchhaltungssoftware, Cloud-Buchhaltung und Buchhaltungsautomatisierung.

Read this article in: EnglishDutchFrenchGermanSpanish

Das Buchhaltungsjournal
Das Buchhaltungsjournal
Hervorgehoben
EUR - Euro-Länder Mitglied
EUR
1,0000
AUD
0,6122
HRK
0,1327
CAD
0,6784
In Verbindung stehende Artikel
Hervorgehoben
error: Content is protected !!