back to top
13.1 C
Berlin
Freitag, Mai 24, 2024
- Vorgestellt -spot_img
- Vorgestellt -spot_img

Türen öffnen für Inklusion in der Wirtschaftsprüfung: Wie die Wirtschaftsprüfungsbranche eine barrierefreie Infrastruktur schaffen kann und Menschen mit Behinderungen im Bereich der Wirtschaftsprüfung willkommen heißt

Türen öffnen für Inklusion in der Wirtschaftsprüfung: Wie die Wirtschaftsprüfungsbranche eine barrierefreie Infrastruktur schaffen kann und Menschen mit Behinderungen im Bereich der Wirtschaftsprüfung willkommen heißt

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) gibt an, dass 16 % der Weltbevölkerung an irgendeiner Form von Behinderung leiden. Es kann sich um eine körperliche, emotionale, intellektuelle oder geistige Beeinträchtigung handeln. Viele dieser Menschen sind arbeitslos. Die Welt wird jedoch immer integrativer. Heute sind die Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen größer denn je.

Viele Branchen haben sich bemüht, ihre Belegschaft integrativer zu gestalten. Eine wichtige Branche ist jedoch die Wirtschaftsprüfung. Sie hat ihre Politik zur Förderung der Inklusion und zur Einstellung von Menschen mit Behinderungen verbessert. Heute arbeiten Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Positionen in der Prüfungsbranche.

Lassen Sie uns dieses Thema in diesem umfassenden Leitfaden im Detail betrachten!

Herausforderungen für Menschen mit Behinderungen in der Auditbranche

Bevor wir uns den positiven Aspekten zuwenden, sollten wir die Herausforderungen erörtern, mit denen Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz konfrontiert sind. Im weiteren Verlauf dieses Leitfadens werden wir auch auf die Lösungen eingehen, die viele Unternehmen zur Beseitigung dieser Probleme anbieten. Finden wir es heraus!

Dies ist vielleicht das größte Problem für Menschen mit Behinderungen. Viele Menschen mit Behinderungen haben offen ihre Stimme gegen den Mangel an Einrichtungen erhoben. Dazu gehört auch die nicht erleichterte Infrastruktur eines Unternehmens. Einige häufige Beispiele sind das Fehlen von Aufzügen, Rollstuhlplätzen, Seh- und Hörhilfen und Beschilderungen.

Heute machen die meisten Unternehmen ihre Infrastruktur für alle zugänglich. Heute finden Sie an fast jedem Arbeitsplatz Möglichkeiten wie Rollstuhlplätze und geschlechtsneutrale Toiletten. Allerdings fehlen noch einige andere zugängliche Umwelteinrichtungen.

In den letzten zehn Jahren hat die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in verschiedenen Arbeitsbereichen, einschließlich der Rechnungsprüfung, zugenommen. Viele andere Branchen haben ihre Politik überarbeitet, um sie vielfältiger zu gestalten. Das war jedoch nicht immer so und ist es an vielen Arbeitsplätzen immer noch nicht.

Das Fehlen einer angemessenen Gesetzgebung und Politik kann sich auf Menschen mit Behinderungen auswirken. Sie könnten sich in die Enge getrieben fühlen, da die meisten Unternehmen keine Menschen mit Behinderungen in Führungspositionen einstellen. Programme wie die finanzielle Eingliederung haben sich jedoch als wirksam erwiesen, wenn es darum geht, Arbeitnehmer mit Behinderungen in höhere Positionen zu befördern.

Wie erleichtert die Wirtschaftsprüfungsbranche Menschen mit Behinderungen die Arbeit?

Wir haben die Herausforderungen gesehen, mit denen Menschen mit Behinderungen in der Prüfungsbranche konfrontiert sind. Sehen wir uns nun die Perspektive der Unternehmen an, wie sie sich in Bezug auf die Inklusion entwickelt haben.

Die meisten modernen Unternehmen sind mit einer zugänglichen Infrastruktur ausgestattet. Das bedeutet, dass eine glatte Oberfläche für Rollstuhlfahrer und körperlich eingeschränkte Menschen geschaffen werden muss. Außerdem haben viele Rechnungshöfe ihre Gebäude mit Aufzügen ausgestattet, um die Mobilität zu erleichtern.

Auch in der Wirtschaftsprüfungsbranche werden Menschen mit Behinderungen Transportmöglichkeiten geboten. Auf diese Weise können die Mitarbeiter schnell an ihren Arbeitsplatz und wieder nach Hause kommen. Die Unternehmen wählen nun umfassendere Transportmöglichkeiten. Außerdem weisen sie ihren behinderten Mitarbeitern spezielle Parkplätze zu.

Die Technologie ist eine treibende Kraft in der Industrie. Es kann Buchhaltungsaufgaben automatisieren, die sonst Aufwand und Ressourcen verbrauchen würden. Die Unternehmen erleichtern ihren Mitarbeitern auch die Arbeit von zu Hause aus. Im Allgemeinen hilft das körperlich und geistig beeinträchtigten Menschen, ihre Arbeit effektiver zu erledigen. Sie kommt auch jenen Unternehmen zugute, die nicht über erleichterte Transportdienste verfügen.

Die Personalabteilungen der Rechnungshöfe haben eine integrativere Politik eingeführt. Dort arbeiten Menschen mit Behinderungen von der obersten bis zur untersten Ebene. Da in diesem Wirtschaftszweig die Mitarbeiter häufig umziehen müssen, können die Prüfungsämter ihre Mitarbeiter mit Einrichtungen vor Ort unterstützen.

Die Ämter stellen auch einen Beauftragten für ihre Mitarbeiter mit Behinderungen. Sie führen häufig Rückmeldungen von körperlich und geistig behinderten Menschen durch, um ihre Maßnahmen zu verbessern. Diese Änderung der Politik trägt zur Beseitigung der Diskriminierung von Menschen mit Behinderungen bei. In einem freundlichen Umfeld können sie effizienter arbeiten und wachsen.

Das Einstellungsverfahren für Mitarbeiter mit Behinderungen ist nicht dasselbe wie ein normales Verfahren. Die Rechnungshöfe haben einen freundlicheren und zugänglicheren Ansatz für die Einstellung von Menschen mit Behinderungen gewählt. Sie haben offene Stellen, insbesondere für Randgruppen. Außerdem werden die Interviews und Tests von Personen durchgeführt, die Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderungen haben.

Die Personalabteilung bittet die Mitarbeiter auch, ihre Behinderung während des Vorstellungsgesprächs offenzulegen. Daher kann das Amt Einrichtungen schaffen und diesen Menschen helfen.

Wie können Mitarbeiter mit Behinderungen im Audit arbeiten?

Arbeitnehmer mit Behinderungen können in der Wirtschaftsprüfungsbranche in verschiedenen Positionen arbeiten. Hier finden Sie einige Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen im Audit:

Der Hauptzweck eines Rechnungsprüfungsamtes ist, nun ja, die Rechnungsprüfung. Dieser Arbeitsplatz erfordert keine Bewegung und ist daher für körperlich und geistig eingeschränkte Menschen geeignet. Eine Stelle in der Wirtschaftsprüfung erfordert gute Kenntnisse im Finanzwesen. Die Hauptaufgabe in dieser Position ist die Überwachung und Organisation der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens.

Ein Rechnungsprüfungsamt oder Wirtschaftsprüfer überwacht die Finanztechniken eines Unternehmens. Sie sind auch für die Aufdeckung von Betrug und anderen verdächtigen Aktivitäten zuständig. Glücklicherweise erfordern diese Aufgaben nur, dass Sie hinter einem Schreibtisch sitzen und die Konten, Akten und Papiere eines Unternehmens prüfen.

Moderne Rechnungsprüfungsbüros sind auf IT-Dienstleistungen angewiesen, um eine höhere Effizienz zu erzielen. In der Buchhaltungsbranche stehen verschiedene Tools und Techniken zur Verfügung, um ihre Prozesse, wie z. B. die Datenerfassung, zu automatisieren. Diese Buchhaltungssoftware und -technologien öffnen auch Türen für Mitarbeiter mit Behinderungen. Sie können diese Instrumente nutzen, um ihre Arbeitsbelastung besser zu bewältigen.

Mitarbeiter mit Behinderungen verwenden häufig IT-Audit-Checklisten und Risikokennzahlen, um die finanzielle Leistung eines Unternehmens zu bewerten. Ein Großteil der Auditsoftware ist ebenfalls verfügbar und kann speziell für ein Büro unter Berücksichtigung seiner Anforderungen erstellt werden. Diese Stelle ist ideal für Menschen mit Behinderungen, da die moderne Technik die Prüfungsaufgaben zugänglich macht.

Die Personalabteilung ist für die Überwachung der Humanressourcen des Rechnungshofs zuständig: die Mitarbeiter. Wie bereits erwähnt, ist es auch die Aufgabe der Personalverantwortlichen, eine integrative Arbeitsplatzpolitik zu entwickeln.
Aber wie können sie das tun? Nun, sie können Menschen mit Behinderungen in ihr Team aufnehmen. Auf diese Weise können sie eine Gruppe bilden, die den gesamten Rechnungshof repräsentiert.

Außerdem wird ein HR-Team mit Menschen mit Behinderungen fundierte Entscheidungen über die körperlich beeinträchtigten Mitarbeiter in seiner Belegschaft treffen.

Warum sollten Menschen mit Behinderungen im Audit arbeiten?

Die Wirtschaftsprüfungsbranche ist für Menschen mit Behinderungen sehr gut geeignet. Aber warum ist das so? Finden wir es heraus.

Die Tätigkeiten in einem Rechnungsprüfungsamt sind für Menschen mit Behinderungen überschaubar. Ein Wirtschaftsprüfer kann sich in seinem Beruf auszeichnen, wenn er ein gutes Verständnis für Finanzen und Mathematik hat. Darüber hinaus beaufsichtigt ein leitender Rechnungsprüfer das Team, das die Finanzkonten eines Unternehmens überprüft.

Mit Hilfe von Technologien und Werkzeugen können Sie diese Arbeit noch leichter zugänglich machen. Außerdem können Sie durch einen erleichterten Arbeitsplatz effektiver arbeiten. Auf diese Weise werden Sie sich in kürzester Zeit in der Wirtschaftsprüfungsbranche zurechtfinden.

Entwicklungs- und Industrieländer bieten verschiedene Beschäftigungsprogramme für Menschen mit Behinderungen an. In der Wirtschaftsprüfungsbranche haben diese Anreize erheblich zugenommen. Ein hervorragendes Beispiel ist das Workforce Recruitment Program (WRP ) des US Department of Labor’s Office of Disability Employment.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Programme, die speziell für Menschen mit Behinderungen, Veteranen und andere Randgruppen ausgewählte Stellen anbieten.

Wir haben festgestellt, dass die Arbeit in einem Rechnungsprüfungsamt für Menschen mit Behinderungen keine Herausforderung darstellt. Tatsächlich ist es einer der zugänglichsten und geeignetsten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen. Und das wird durch die lukrativen Jobangebote noch gesteigert. Es mag Sie überraschen, dass das Durchschnittsgehalt eines Wirtschaftsprüfers bei 66.447 Dollar im Jahr liegt. Das Beste daran ist, dass diese Zahl keine Provisionen, Überstundenzahlungen und Gehaltszulagen enthält.

Außerdem sind für diese Stellen keine überzeugenden Lebensläufe erforderlich. Personen mit einem Bachelor-Abschluss in Mathematik oder Finanzwesen sind für Stellen in der Wirtschaftsprüfung geeignet. Diese Position erfordert eine Person mit Fähigkeiten in den Bereichen Finanzen, Kommunikation, Problemlösung, Präsentation und Entscheidungsfindung.

Wie bereits erwähnt, ist die Arbeit von zu Hause aus ein hervorragender Anreiz für Menschen mit Behinderungen. Es ermöglicht ihnen, in einer vertrauten Umgebung mit den von ihnen benötigten Einrichtungen zu arbeiten. Zum Glück gibt es die Möglichkeit der Fernprüfung!

Die Fernprüfung wird in der Branche immer beliebter. Es ist nicht erforderlich, dass der Prüfer physisch auf dem Firmengelände anwesend ist. Stattdessen können sie über Videokonferenz-Tools wie Zoom und Skype eine Verbindung zu einem Unternehmen herstellen.

Darüber hinaus helfen Cloud-Buchhaltungs – und Online-Speicher-Tools dabei, die wesentlichen Dateien für das Audit zu sammeln. Sie können ein Unternehmen bitten, alle erforderlichen Dokumente per E-Mail, Google Drive, Dropbox usw. zu übermitteln.

Die Arbeitslosenquote in der Gemeinschaft der Menschen mit Behinderungen ist sehr hoch. Der Grund dafür ist der Mangel an Bildung und integrativen Beschäftigungsmöglichkeiten. Aber die Welt erkennt jetzt das Potenzial, das in der Einstellung von Mitarbeitern mit Behinderungen steckt. Die Stereotypisierung und Diskriminierung am Arbeitsplatz hat ein Ende.

Die Arbeit in der Auditbranche ist eine der besseren Möglichkeiten für Menschen mit Behinderungen. Sie können dem Büro mit ihren kreativen Problemlösungsfähigkeiten und ihrem Beitrag zum Team von Nutzen sein. Gleichzeitig stärken sie arbeitslose Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen. Letztlich kommt dies der gesamten Wirtschaft des Landes zugute und verringert die Armut.

FAQs

Ein Zugänglichkeitsaudit ist eine Bewertung zur Beseitigung von Barrieren, die einen Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen unzugänglich machen. Ziel dieses Audits ist die Förderung der Inklusion und die Schaffung eines vielfältigen Umfelds. Sie zielt darauf ab, Arbeitsplätze, Verkehrsmittel und andere Einrichtungen so zu gestalten, dass sie für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind.

Der Schlüssel zu einer integrativen Arbeitsplatzpolitik ist die Vertretung von Randgruppen. Das bedeutet, dass ein Mitarbeiter mit einer Behinderung in der Personalabteilung eingestellt werden muss. Sie können Maßnahmen und Gesetze entwickeln, die den Arbeitsplatz für Menschen mit Behinderungen zugänglich machen. Darüber hinaus kann die Bereitstellung von Einrichtungen und Maßnahmen gegen Diskriminierung und Stereotypisierung dazu beitragen, dass Ihr Rechnungsprüfungsamt integrativer wird.

In der Wirtschaftsprüfungsbranche werden Menschen mit Behinderungen einbezogen. Suchen Sie nach Stellenangeboten und offenen Stellen in einem Büro in Ihrem Land. In verschiedenen Rechnungshöfen finden Sie auch spezielle Programme und Anreize. Legen Sie während des Einstellungsverfahrens einen Nachweis über Ihre Behinderung vor. Sie können als Wirtschaftsprüfer, IT-Spezialist oder Personalverwalter in der Wirtschaftsprüfungsbranche arbeiten.

Europa steht an der Spitze der Länder mit den besten Zugänglichkeitsstandards und -richtlinien. Laut einer Umfrage von UN Women haben die europäischen Länder eine freundlichere Gesetzgebung und Politik für Menschen mit Behinderungen. Außerdem bieten sie immer mehr Einrichtungen und Dienstleistungen an und halten so ihren hohen Rang.

Die Wirtschaftsprüfungsbranche hat sich durch die Einführung technologischer Neuerungen gewandelt. Menschen mit Behinderungen können von diesem Faktor profitieren, indem sie ihre Aufgaben effizienter und rationeller gestalten. Zu den Remote-Audit-Tools gehören Videokonferenz-Apps wie Skype und Zoom, die gemeinsame Nutzung von Dokumenten und Speicher-Apps wie E-Mail und Google Drive. Darüber hinaus können Audit-Software, Checklisten und Datenerfassungsinstrumente die Arbeitserfahrung von Menschen mit Behinderungen weiter verbessern.

Die Wirtschaftsprüfungsbranche wird immer integrativer gegenüber Menschen mit Behinderungen. Einige Einrichtungen müssen jedoch noch einbezogen werden, um die Zugänglichkeit zu verbessern. Der erste Schritt ist die Erleichterung der Beförderungsdienste durch eine barrierefreie Infrastruktur mit Aufzügen, Rollstuhlplätzen, Rampen usw. Ein weiterer Schritt ist die Nutzung von Technologien und die Einführung der Arbeit von zu Hause aus. Eine integrative Politik, Anreize und ein besseres Arbeitsplatzangebot werden es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, am Erwerbsleben teilzunehmen.

Schlussfolgerung

Sind Sie bereit für eine Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfungsbranche? Oder sind Sie ein Unternehmer, der Menschen mit Behinderungen einstellen möchte? Das Beste daran ist, dass die Inklusion am Arbeitsplatz beiden zugute kommt. Letztere können die Glaubwürdigkeit ihres Rechnungsprüfungsamtes erhöhen, die Vielfalt fördern und eine positive Botschaft zur Stärkung der arbeitslosen Menschen mit Behinderungen aussenden. Ein Rechnungsprüfungsamt kann seine Produktivität und Kreativität steigern, indem es seine Belegschaft um Mitarbeiter mit Behinderungen erweitert.

Andererseits ist ein funktionierendes Beispiel eines Mitarbeiters mit einer Behinderung eine Erfolgsgeschichte für die diskriminierten Randgruppen. Ihre Erfolgsgeschichten können Arbeitslose für die Wirtschaftsprüfungsbranche gewinnen, was letztlich der nationalen Wirtschaft zugute kommt.

Wenn Sie diesen Artikel hilfreich fanden, besuchen Sie bitte den Rest der Website, um weitere Informationen zu Buchhaltungssoftware oder Finanzthemen in den Bereichen Internationale Buchhaltung, Wirtschaftsprüfung, Steuern, Buchhaltungssoftware, Cloud-Buchhaltung und Buchhaltungsautomatisierung zu erhalten.

Read this article in: EnglishDutchFrenchGermanSpanish

Das Buchhaltungsjournal
Das Buchhaltungsjournal
Hervorgehoben
EUR - Euro-Länder Mitglied
EUR
1,0000
AUD
0,6122
HRK
0,1327
CAD
0,6784
In Verbindung stehende Artikel
Hervorgehoben
error: Content is protected !!